Teilneubau des Gemeindehauses – es geht voran!

Nachdem bereits im Februar diesen Jahres in Huchenfeld das Obergeschoss des Evang. Gemeindehauses und das alte Pfarrhaus aufgrund der daran befindlichen Schwalbennester abgerissen werden mussten, sah es lange nach Stillstand auf der Baustelle aus. Doch im Hintergrund arbeiteten das Architekturbüro 109 und die Bauabsteilung unserer Kirchenverwaltun intensiv daran, den Teilneubau in Huchenfeld möglichst bald zu beginnen. Seit dem Frühjahr wurden offene Fragen geklärt, die Baugenehmigung beantragt, Grspräche mit dem Ältestenkreis geführt und Angebote eingeholt. Ende SEptember erhilten wir durch den Stadtkirchenrat die Baufreigabe.

Seit Mitte Oktober wird nicht nur im Hintergrund sondern sichtbar auf der Baustelle gearbeitet. Im Untergeschoss sind mittlerweile alle neuen Wände eingezogen und Türen verschlossen, die wir nicht mehr brauchen. Neue Löcher sind für Türen und Fenster in die Wände gerissen worden. Rund mum das Untergeschoss wurde das Fundament zur Abdichtung freigelegt. Und ein Kran hat seinen Weg in did enege Straße gefunden. Das gute Wetter ist dabei durchaus hilfreich. Hoffen wir, dass es in den kommenden Wochen so gut bleibt, dass nach den Abdichtungsarbeiten mit dem Bau des Obergeschosses begonnen werden kann.

Ein Gedanke zu „Teilneubau des Gemeindehauses – es geht voran!

  1. Ich sehe zwar Bilder von der Baustelle, aber keine Menschen, die auf der Baustelle arbeiten oder wenigstens eine Vesperpause machen. Vor allem vermisse ich auf der Baustelle die Pfarrerin der Gemeinde in richtigen Arbeitsklamotten. Oder hat sie solche gar nicht?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.